Systemische Therapie

  • Intensive Einzeltherapie für alle Arten von persönlichen und sozialen Problemen
  • Kurzzeit-Therapie
  • Ressourcen- und kompetenzorientiert
  • Lösungsorientiert
  • Kontextsensibel
  • Klient_in als Expert_in für das eigene Leben
  • Wissenschaftlich fundiertes Psychotherapieverfahren das 2008 durch den wissenschaftlichen Beirat der Psychotherapeuten anerkannt wurde
Struktura zycia jest warsziwa forma
Mobile des Leben.

Am Anfang einer systemischen Kurzzeit-Therapie steht die gemeinsame Auftragsklärung. Das daraus entstehende Verständnis und die Perspektive schaffen oft schon eine erste Entlastung. Durch kreative Fragen und Methoden trage ich zum Finden von eigenen und neuen Lösungen bei. In der Therapie kann Abstand zum Problem entstehen, der neue Spielräume eröffnet. Veränderung hat immer auch einen Preis, der Ambivalenz erzeugt, die Aufmerksamkeit bekommen kann. Arbeit an der Vergangenheit findet nur auf das aktuelle Problem bezogen statt um zu schauen, wie vergangene Erfahrungen und alte Lösungen zu einem aktuellen Problem beitragen. Der Fokus liegt darauf Verstehen, Fühlen und Handeln im hier und jetzt wieder in Einklang zu bringen. An die Frage „Was war?“ schließen immer auch die Fragen „Was ist?“, „Was soll werden?“ und “Was wird möglich?“ an. Erste Schritte hin zu dieser neuen positiven Zukunftsvision werden schon konkret in der Therapie vorbereitet.